Geschichte

1876 gründete Carl Liesegang in Hamm die erste Tanzschule. Seine beiden Söhne Carl jun. und Emil wurden ebenfalls Tanzlehrer, jeder mit eigener Tanzschule.

1948 trat Frau Grete Pape-Eicker in die Tanzschule Emil Liesegangs ein und übernahm diese wenig später.

Im Jahre 1949 kam auch Ihre Tochter Gretel Pape nach Hamm um Ihre Mutter bei der Tanzschularbeit zu unterstützen.

Mutter und Tochter sind beide staatlich geprüfte Ballettmeisterinnen.

1956 gab es einen neuen Mitarbeiter in der Tanzschule Liesegang/Pape-Eicker.
Heinz Schmidt stieg nicht nur in die Schule Grete Pape-Eickers ein, sondern ehelichte auch ihre Tochter Gretel.

Hier ein Foto der Tanzschule aus dem Jahre 1958, damals noch in der Großen Weststraße.

1959 legten Heinz und Gretel Schmidt den Grundstein für den Tanzsport Club Hamm.
Die Schule wurde 1962 in Tanzschule Pape-Eicker/Schmidt umbenannt.

Ihre Tochter Cornelia Schmidt wurde 1972 Tanzlehrerin an unserer Schule.
Ihr späterer Ehemann Rainer Gellert folgte ihr 1973 nach.

Ihr Sohn Markus Schmidt wurde 1988 Mitarbeiter der Tanzschule.

Und hier ein Familienfoto von 1994

Seit 2004 ist auch Denise Gellert, die Tochter von Rainer und Cornelia Gellert in der Tanzschule tätig.

Im Jahre 2007 kam dann auch Dominic Gellert, der Sohn von Rainer und Cornelia Gellert, in die Tanzschule.